Coswig/Anhalt, am 16. Januar 2022

16. Januar 2022

Danke Coswig/Anhalt! Heute übrigens mit ungefähr der doppelten Anzahl an Spaziergängern als eine Woche vorher. Nächsten Sonntag findet erneut der überparteiliche Spaziergang statt (bitte die ausgefüllten Einwohneranträge mitbringen!) und bereits morgen auf dem Wittenberger Marktplatz ab 17.45 Uhr!

Vielen Dank an die gute Absicherung durch Ordner und Polizei, die heute allerdings auch mit zwei Beamten in zivil (mit Funkgerät im Rucksack, Mundschutz und Kapuze) unterwegs war.…


weiterlesen →

Wittenberger Denkmalkunde 2022 – Kranzniederlegung für den Befreier der Fremdherrschaft

14. Januar 2022

Da das Denkmal bereits abgebaut wurde, hindert uns nicht an die Befreiung der von den Franzosen besetzten Stadt Wittenberg zu erinnern. General Bogislaw Friedrich Emanuel Graf von Tauentzien kann damit als offizieller Befreier Wittenbergs von der französischen Fremdherrschaft gelten. 

Das Thema Fremdherrschaft ist allerdings kein Geschichtsthema – man schaue nicht nur vor der Bundestagswahl nach Berlin.…


weiterlesen →

Der Coswiger Stadtrat, das Einkaufszentrum und die AfD

13. Januar 2022

Das wir eben keine “Ein-Themen-Partei” sind, sieht man am erfreulichen Artikel der Mitteldeutschen Zeitung (MZ) vom 04.01.2022. Es handelt sich dabei um das durchaus umstrittene Vorhaben zum Bau eines Einkaufszentrums auf der Brache von “Obst & Gammel” (Zitat unseres Kreisvorsitzenden Andreas Best und Coswiger Stadtrates) – was sicherlich noch einigen unter dieser Bezeichnung bekannt sein dürfte.…


weiterlesen →

Wittenberg, am 10. Januar 2022

12. Januar 2022

Was wir bereits vom friedlichen Wittenberger Spaziergang auf unserer Facebook-Seite mitgeteilt hatten, wurde nun ebenfalls durch Polizei und Landkreis über die Mitteldeutsche Zeitung (MZ) mit dem Artikel vom 11.01.2022 bestätigt.

Die geringere Teilnehmerzahl mag man vielleicht auf das Wetter zurückführen, dennoch ließen es sich gute 1800 Spaziergänger nicht nehmen, mit Pappschildern, Bannern oder auch mit Plakaten für die Impffreiheit und gegen die Spaltung in Wittenberg Gesicht zu zeigen.…


weiterlesen →

Coswig/Anhalt, am 09. Januar 2022

9. Januar 2022

Coswig/Anhalt heute – 18.00 Uhr auf dem Marktplatz – mit ca. 140 Personen! Sehr gut! Weiter so! Kleiner Tipp: Wenn die Polizei mal wieder einen “Versammlungsleiter/in” sucht, diese läuft vorne mit (in Uniform) 😉. Danke für die kurzfristige Absicherung mit den zur Verfügung stehenden Mitteln!

 


weiterlesen →

Das „Schmährelief“ an der Wittenberger Stadtkirche – ein Kommentar zur Abhandlung, Teil VIII

6. Januar 2022

Lange Zeit war Ruhe eingekehrt um das “Schmährelief” an der Stadtkirche zu Wittenberg. Der Kläger Michael Düllmann jedoch spielt sich erneut als Enfant terrible auf, um seine “persönliche Beleidigung” bis vor den Bundesgerichtshof (BGH) zu tragen, was dort in Karlsruhe in einer mündlichen Verhandlung “ab dem 30. Mai” vorgetragen werden soll. [1]…


weiterlesen →

Wittenberg, am 03. Januar 2022

5. Januar 2022

Erneut waren nach dem Jahreswechsel Tausende Bürger auf den Wittenberger Straßen unterwegs, um sich nach den üblichen rustikalen Menüs der letzten Feiertage die Beine zu vertreten. Sicherlich auch ein Grund, jedoch geht es vielmehr um die drohende Impfpflicht ab dem 15. März 2022 (dazu aber mehr am Textende) und die bereits jetzt vorhandene Spaltung des Landes.…


weiterlesen →

Wittenberg, am 27. Dezember 2021

28. Dezember 2021

Wie in den letzten Wochen zuvor, beteiligte sich auch in Wittenberg wieder eine Masse an Spaziergängern gegen den unverhältnismäßig drohenden Impfzwang und deren Spaltung der Gesellschaft. 

Die Mitteldeutsche Zeitung hielt es bisher nicht für nötig, in der Wittenberger Ausgabe online über den Spaziergang mit “rund 1.900 Menschen” zu berichten, man verlagert dies lieber unter das Thema Mitteldeutschland?…


weiterlesen →

Die abgesagte OB-Wahl für Februar in Wittenberg & Omikron

23. Dezember 2021

Eigentlich keine so schlechte Nachricht, denn in der Pandemiezeit mit Omikron oder vielleicht auch schon Zeta (obwohl nicht nur Epsilon oder Lambda bereits übersprungen wurden), eine Wahl abzuhalten, ist doch eher etwas lebensfremd in der heutigen Zeit.

Eine andere Frage ist natürlich, warum erst die kreisliche Kommunalaufsicht auf diesen Lapsus aufmerksam machen musste.…


weiterlesen →