Selbstmord durch Zuwanderung?

https://www.journalistenwatch.com/2018/07/28/selbstmord-zuwanderung-den/ Mit dem oben genannten Artikel hat sich auch der AfD Kreisverband Wittenberg beschäftigt. Denn auch in Wittenberg und anderen Städten im Landkreis passen sich Kindergärten und Schulen nicht nur an die Essgepflogenheiten einer ‘Religion’ an. Dies ist auch kein Geheimnis mehr. Dass man auf den Ramadan Rücksicht genommen hat, auch nicht. Wie viel Rücksicht …

weiterlesen →

Demo Cottbus, 01. Juli 2018

WIR STEHEN ZUSAMMEN: DEMONSTRATION AM 01. JULI IN COTTBUS, WITTENBERG IST MIT DABEI! Merkels Grenzöffnung und die fortdauernde illegale Masseneinwanderung haben zu unerträglichen Zuständen in Deutschland geführt. In bislang unbekannter Weise prägen die zu „Einzelfällen“ verharmlosten Meldungen von immer neuen Demütigungen, Misshandlungen, Angriffen und Morden unseren Alltag. Hatten im Januar 2018 noch zwei Messerattacken durch …

weiterlesen →

“Die Judensau an der Stadtkirche” …

So stand es jedenfalls als Überschrift im WochenSpiegel, Ausgabe Nr. 25 für einen Vortrag in der Stadtkirche am 21. Juni 2018. Die Evangelische Stadtkirchengemeinde hatte gemeinsam mit der Stiftung LEUCOREA zum Vortrag in die Stadtkirche zum Thema: „Die Sau an der Kirche. Kunsthistorische Fragen an ein viel diskutiertes mittelalterliches Bildwerk“ geladen. Dr. Mario Titze, ein …

weiterlesen →

Doppelausschuss JHA und AGS vom 21.06.2018

Anscheinend sind auch bei der Mitteldeutschen Zeitung die Urlaubsscheine schon unterschrieben worden, es war nämlich kein Pressevertreter zu den interessanten Themen vor Ort. Dennoch gibt es nach unserer Ansicht etwas zu berichten – weshalb wir unsere kommunale Reihe fortsetzten und uns mit Notizen vom Jugendhilfeausschuss (JHA) und dem Ausschuss Gesundheit und Soziales (AGS) zurückmelden. Unter …

weiterlesen →

Schutzsuchende bedrohen Rentner

Gestern, am Mittwoch den 6. Juni 2018 ereignete sich am Vormittag in der Juristenstraße ein Vorfall, der bei der Polizei gemeldet wurde. Wie fast jede Woche waren wir mit unserem Handwagen in der Wittenberger Innenstadt unterwegs, um mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Gestern waren zwei unserer älteren Mitglieder (mit über 70 Jahren) dabei. …

weiterlesen →

Der Tote von Wittenberg – wird die Aufklärung behindert?

Wie wir vom AfD Kreisverband Wittenberg bereits ab dem 08. Oktober 2017 geschrieben hatten, ist nun auch die Lutherstadt Wittenberg in die Riege der “Frontstädte” mit “Einzelfällen” eingerückt. Eine, wenn nicht sogar die “Einzige und unabhängige…” Zeitung hatte damals Hetztiraden losgetreten, die im Kommentar in richtige Licht gerückt wurden. Lesen – und sich ein eigenes …

weiterlesen →

Frauenmarsch 2.0 in Berlin, am 09.06.2018

Es reicht !Wir geben unseren Frauen eine Stimme. Wir gehen für unsere Frauen und Mädchen auf die Straße!Eines haben die vergangenen Monate deutlich gezeigt: In der Agenda von Kanzlerin Merkel haben Frauenrechte- und Schutz keinen Platz. Täglich hören wir Nachrichten von vergewaltigten, verletzten oder gemordeten Mitbürgerinnen. Egal, in welchem Alter. Egal, ob “biodeutsch” oder “mit …

weiterlesen →

Impressionen von der AfD Demo

Am 27. Mai hatte die AfD zu einer Demo in Berlin aufgerufen. Aus ganz Deutschland kamen Menschen angereist um unsere Aktion zu unterstützen. Auch Mitglieder und Unterstützer vom Kreisverband Wittenberg haben sich auf den Weg nach Berlin gemacht.   Eine tolle Veranstaltung mit vielen guten Redebeiträgen. Über die Teilnehmerzahlen liest man in den Medien vieles, …

weiterlesen →

“Vetternwirtschaft in Wittenberg?”

Ein Kommentar unseres Stadtrates Dirk Hoffmann vom 25. Mai zum Artikel der Mitteldeutschen Zeitung: Stadtrat Wittenberg: Durch die MZ wurde ich heute informiert, daß wegen Vetternwirtschaft im Rathaus ermittelt wird. Besonders bemerkenswert finde ich folgende Aussage im Artikel: “Man habe den Stadtrat doch bereits über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt, …” Diese Aussage ist falsch! …

weiterlesen →

Die Wittenberger Innenstadt…

Über die unbefriedigende Situation der Wittenberger Innenstadt wurde zuletzt viel diskutiert. 2017 und was kommt danach. Vor allem Leerstand. Unser Mitglied im Stadtrat (Dirk Hoffmann) äußert sich zum letzten Artikel vom 21.5. in der MZ zu diesem Thema: Ja, es ist richtig. Viele Läden stehen leer. Kein schöner Zustand für unsere Stadt. Daß sich hier …

weiterlesen →