Zehn Jahre Kreisverband Wittenberg – ein Grund zum Feiern?

22. Februar 2024
Am 22. Februar 2014 erfolgte die Gründung unseres Kreisverbandes. Die “Alternativlosigkeit” der herrschenden Politikerkaste sowie des Block- und Gesinnungsjournalismus hat damit auch im Landkreis Wittenberg einen Namen – AfD! Wir sagen DANKE! Zum Geburtstag gibt es jedoch auch in diesem Jahr weder Würstchen noch Bier, denn die Gelder stecken wir lieber in den Druck von Plakaten, Flyer als auch in Streumaterial.…
weiterlesen →

Demo in Herzberg – unser Blick über die Landesgrenze

19. Februar 2024
Am Sonntag, den 18. Februar, fand auf dem Herzberger Marktplatz eine Veranstaltung der “Freunde der Demokratie Elbe-Elster” statt. Wir waren vor Ort und haben uns die Reden angehört – bitte gern mehr davon! Es herrschte fast eine Volksfeststimmung, obwohl die heutige Politik überhaupt keine Freude mehr macht – es sei denn, man bewegt sich im grün-roten Spektrum beispielsweise bei der Zerstörung von Landwirtschaft, Handwerk, Industrie, Schule und Familie.…
weiterlesen →

Zum MZ-Artikel vom 16. Februar 2024

18. Februar 2024
Erstaunliches kommt zutage, wenn man den Artikel der Mitteldeutschen Zeitung (MZ) vom 16. Februar 2024 zur “Diskussion über Rechtsextremismus und AFD im Wittenberger Stadtrat” im Kontext mit einigen Zitaten des Wittenberger Ehrenbürgers Richard Wiener liest. Vielleicht sollte sich einfach auch ein Herr Wiener mit unserem Grundsatzprogramm befassen, anstatt sich vor den Karren des Block- und Gesinnungsjournalismus spannen zu lassen?…
weiterlesen →

Beschwerde der AfD-Kreistagsfraktion zum Antwortschreiben der Kreisverwaltung ist eingereicht!

16. Februar 2024
Wie auf unserer Fraktionsseite als auch bereits unter der Rubrik Pressemitteilungen zu sehen ist, hat die AfD-Kreistagsfraktion mit Datum vom 15.02.24 Beschwerde eingelegt. Es ging um den Antrag vom 04.12.23 zu “Sachleistungen für Asylbewerber, falsche Anreize beenden” – welcher in ähnlicher Form unlängst in Anhalt-Bitterfeldvon der AfD-Fraktion eingebracht und plötzlich von der CDU mit einem (wahrscheinlich gleichlautenden) Antrag ebenfalls gestellt wurde.…
weiterlesen →

Dresden, anno 2024

16. Februar 2024
Auch nach 79 Jahrendes “Moral Bombing” sollte es erlaubt sein, in Dresden den “Höchstens 25.000” Toten still zu gedenken – was jedoch durch linksradikale, tanzende und schreiende Männer, Frauen als auch der vielen weiteren eingebildeten Geschlechter auf dem Altmarkt kaum am 13. Februar möglich war. Das Gedenken an die Opfer von Dresden konnte wieder nur durch die Polizei abgesichert werden.…
weiterlesen →

Das neue Evangelium – von Helmut Poenicke

9. Februar 2024
Am 27. Januar 2024 fand auf dem Wittenberger Markt eine aufwendig vorbereitete Teufelsaustreibung statt. Der Veranstalter: die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt. Das Motto: „KLARE KANTE GEGEN RECHTS – UNSERE STIMME FÜR MENSCHLICHKEIT UND GEGEN HASS“; dem Anlaß angemessen in Großbuchstaben. Die Botschaft: Selbsternannte Demokraten diskreditieren legitime politische Ansichten als unmenschlich und von Haß geprägt und erklären sie zum Ziel ihres Klare-Kante-gegen-Rechts-Feldzuges.…
weiterlesen →

In Erinnerung an den 30. Januar 1945

30. Januar 2024
Im stillen Gedenken soll heute an die Versenkung der Wilhelm Gustloff am 30. Januar 1945 gegen 21.15 Uhr auf der Höhe von Stolpmünde/Pommern gedacht werden – mit über 9000 Opfern die größte Schiffskatastrophe der Geschichte. Die völlig überbelegte “Wilhelm Gustloff” versank damals in den eisigen Fluten der Ostsee durch mehrere Treffer des sowjetischen U-Boots S 13.…
weiterlesen →

Zum Thema Zollstock – aus aktuellem Anlass

27. Januar 2024
Wir danken für das erneute wahnsinnige Interesse an unseren “NICHT FÜR LINKE HÄNDE” Zollstöcken – maßgeblich durch einen Post von Stephan Brandner verursacht. Unser Kreisverband schafft es leider nicht, die Anfragen per Mail nach diesen Zollstöcken gerecht zu werden. Bitte kontaktiert vorerst den AfD-Fanshop, Danke!
weiterlesen →

Beschwerde der AfD-Stadtratsfraktion Wittenberg zur Demo gegen Rechts ist eingereicht!

26. Januar 2024
Wie auf unserer Fraktionsseite zu sehen ist, hat die AfD-Stadtratsfraktion Wittenberg mit heutigem Datum Beschwerde gegen die aktive Werbung für die Kundgebung gegen Rechts am 27.01.2024 bei der Kommunalaufsicht eingelegt. Die Verantwortlichen der Wittenberger Stadtverwaltung scheinen die politische Neutralität abgeschrieben zu haben, anders lassen sich derzeit die Werbemaßnahmen für diese Demo bei den öffentlichen Ausschüssen und im Amtsblatt nicht erklären.…
weiterlesen →