Das wir eben keine “Ein-Themen-Partei” sind, sieht man am erfreulichen Artikel der Mitteldeutschen Zeitung (MZ) vom 04.01.2022. Es handelt sich dabei um das durchaus umstrittene Vorhaben zum Bau eines Einkaufszentrums auf der Brache von “Obst & Gammel” (Zitat unseres Kreisvorsitzenden Andreas Best und Coswiger Stadtrates) – was sicherlich noch einigen unter dieser Bezeichnung bekannt sein dürfte.

Hervorzuheben ist, dass das politische Meinungsspektrum im Coswiger Stadtrat durch Andreas Hübner (MZ) zu den einzelnen Akteuren beleuchtet wurde – und dies sogar recht ausführlich, was dann allerdings zur Bezahlschranke (MZ+) für diesen Artikel geführt hat.

Gut herausgearbeitet wurden jedenfalls beide Seiten, zumal es ja nicht nur um ein Einkaufszentrum geht (auch wenn die MZ dies in der Überschrift so verwendet), sondern der freie Platz ebenfalls für “etwa 200 Wohnungen und einem kleinen Ärztehaus” genutzt werden soll. Dazu kommt noch, dass ein Teil der Wohnungen altersgerecht gebaut wird, denn gerade in Coswig gibt es ein nicht geringes Potenzial für altersgerechtes Wohnen – ohne gleich nach Wittenberg ziehen zu müssen, wäre dies eine Alternative und stärkt damit zusätzlich die Stadt.

All diese Argumente und Abwägungen können wir ausführlich von den Stadträten lesen, einschließlich der Aussagen von Andreas Best (AfD) – erneut ein Novum bei der MZ, wie wir finden. Ebenfalls positiv zu sehen ist die parteiübergreifende Zusammenarbeit im Coswiger Stadtrat, hier kann sich Wittenberg eine gehörige Scheibe abschneiden!

Problematisch bleibt natürlich der Leerstand in der Stadt, insbesondere am Ring bzw. in der Friederikenstraße. Aber es gibt einen Hoffnungsschimmer: Wenn Rossmann sich im neuen Objekt vergrößern möchte, könnte Ernsting’s Family bleiben und dann die ehem. Verkaufsfläche von Rossmann übernehmen – beide hätten damit größere Flächen zur Verfügung, der Bereich bleibt belebt. 

Weitere Initiativen, Stellungnahmen, Anträge oder Anfragen können auf unserer Netzseite (nicht nur unter Regionales & Kommunales) nachgelesen werden – und aktuell bei Facebook sind wir sowieso. Wenn Sie Anregungen oder Fragen haben, nehmen Sie mit uns Kontakt auf – oder werden Sie ganz einfach Mitglied im AfD-Kreisverband Wittenberg!