Wie wir vom AfD Kreisverband Wittenberg bereits ab dem 08. Oktober 2017 geschrieben hatten, ist nun auch die Lutherstadt Wittenberg in die Riege der “Frontstädte” mit “Einzelfällen” eingerückt. Eine, wenn nicht sogar die “Einzige und unabhängige…” Zeitung hatte damals Hetztiraden losgetreten, die im Kommentar in richtige Licht gerückt wurden. Lesen – und sich ein eigenes Bild von der Ereignissen machen.

https://afd-wittenberg.de/2017/10/08/frontstadt-wittenberg/

https://afd-wittenberg.de/2017/11/16/sind-wir-schon-wieder-soweit/

Unser Landtagsabgeordneter Thomas Höse hat sich im Landtag mehrmals mit diesem Thema befasst, wie man den folgenden Informationen entnehmen kann:

http://wittenberg-im-landtag.de/linke-einheitsfront-gegen-afd-antrag/#more-1513

http://wittenberg-im-landtag.de/gerechtigkeit-fuer-marcus-h-rede-im-plenum/#more-1575

http://wittenberg-im-landtag.de/neutralitaet-eines-beamten/#more-1583

Inwieweit hier tatsächlich ergebnisoffen durch die Staatsanwaltschaft ermittelt wird, möge man bitte selbst entscheiden. Das Hin und Her bei den staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen lässt zumindest tief blicken. Ob die Justiz tatsächlich unabhängig ist, wird sich erst nach Abschluss der Ermittlungen zeigen. Wir erinnern hier nur an den einen Fall aus Dessau, der immer im Januar zu Aufmärschen von Linksfaschisten, Deutschlandhassern und sonstigen nützlichen Idioten für die “unabhängigen” Partei- und Staatsmedien führt.

Aktualisierungen:

https://einprozent.de/blog/recherche/marcus-h-was-die-staatsanwaltschaft-verschweigt/2311

https://mobil.mz-web.de/wittenberg/tragoedie-am-arsenal-totschlag-oder-notwehr–30590152

Leave a Comment