Auch wenn wir damit Kritik hervorrufen, hat der Begriff Heimat für uns von der AfD eine andere Wertung als dies die linksgrünen Parteianhänger sehen. Wer auf einer Demonstration mit dem Banner „Deutschland ist Scheiße“ hinterherläuft oder den „Volkstod“ propagiert, sollte vielleicht lieber auswandern…

Der Begriff Heimat gilt für diese Parteianhänger auch für die Millionen an illegalen Einwanderern (wenn man die Terminologie von Prof. Dr. Schachtschneider zugrunde legt), die weder einen Anspruch nach § 16 a Absatz 1 des Grundgesetzes aufweisen können, da sie ja Absatz 2 unterlaufen, noch einen Anspruch zur Anerkennung als Flüchtling nach § 3 Abs. 1 AsylVfG haben (dürften).

Der Begriff Front bezieht sich für diese Parteianhänger auf das größte Aufmarschgebiet der NATO in Polen und im Baltikum zur „Verteidigung der Freiheit“ der westlichen Wertegemeinschaft gegenüber dem „Aggressor“ Russland. Weiterhin wird dieser Begriff gern dafür genutzt, um gegen die Gegner, die darin eine letzte demokratische Möglichkeit sehen das Ruder noch herumzureißen, Front zu machen. Da werden dann in aller Regelmäßigkeit Bürgerbüros zerstört oder beschmiert, Fensterscheiben demoliert, die privaten Daten von AfD Mitgliedern veröffentlicht, deren Arbeitgeber medial gezwungen, sich von AfD Mitgliedern zu trennen, Autoren müssen sich einen neuen Verlag suchen und werden geächtet, Bücher werden ausgelistet. Wann werden denn wieder Bücher verbrannt? Das hatten wir alles schon…

Wie bereits im Beitrag vom 31.05. geschildert, häufen sich die Militärtransporte fremder Heere auf den bundesdeutschen Straßen. Und auch auf den Schienenwegen, wie man an den folgenden Bildern sehen kann.

P1090508 P1090509 P1090510 P1090511 P1090512 P1090513

Aufgenommen wurden diese Bilder am 03.06.16 auf dem oberen Bahnhof in Falkenberg/Elster gegen 18.30 Uhr mit Fahrt in Richtung Cottbus. Es dürfte nicht der letzte Zug dieser Art gewesen sein.

Wer die Daten identifizieren kann, sollte uns dies auf der Internetseite per Mail oder als Kommentar auf der Facebookseite mitteilen.

Wir fragen uns aber, warum es in Zeiten der heutigen Kommunikation nicht möglich ist, etwas über die Zuglaufstrecken dieser Militärtransporte herauszubekommen. Ist hier alles auch bei der Bahn VS- NfD? Hat keiner aus den zentralen Transportleitungen den Mut, Daten öffentlich zu machen?

Die Rote SA (Antifa) weis zumindest immer sehr gut, wie man Bahnstrecken für bestimmte Züge stören kann – Hauptsache es geht gegen die AfD, siehe Stuttgart! Wenn es aber um die Verhinderung von Militärtransporten fremder Heere geht, hört man von keinen Aktionen dieser mit Steuermitteln begünstigten „Demokratietruppe“. Gesicht zeigen ist bei diesen eh nicht an der Tagesordnung.

P1090521 P1090522

Diese beiden Bilder wurden am 04.06. (Samstag!) in Wittenberg aufgenommen. Räder rollen für den Sieg (?) und das auch am Wochenende!

Was muss noch geschehen, damit die Bürger aufwachen und wie 1989 auf die Straße gehen?

Brauchen wir wirklich wieder einen Krieg?

Warum ist eine Zusammenarbeit der unterschiedlichsten Akteure so schwierig?

Wenn jeder nur im Bekanntenkreis sich den Unmut von der Seele redet, können wir nichts ändern.

Nur zusammen sind wir stärker!

Den Kopf in den Sand zu stecken ist auch nicht lange von Vorteil, die Welt verändert sich weiter. Und wenn man darauf Einfluss nehmen kann, sollte man es tun, solange es noch demokratisch möglich ist!

Wenn Sie sich also nicht durch die Partei- und Staatsmedien blenden lassen und den AfD Kreisverband selbst einmal kennenlernen wollen, besuchen Sie unseren öffentlichen Stammtisch (jeden Mittwoch ab 19.00 Uhr) in der Gaststätte im Haus des Handwerks.

Ihr AfD Kreisverband Wittenberg

 

Zumindest gibt es einen Kommentar zu diesem Beitrag (neben den bisherigen über 225 Zugriffen seit Einstellung auf dieser Seite) den wir hier gern veröffentlichen wollen:

“Ich möchte gern diese Überschrift beenden: für den inszenierten 3. Weltkrieg. Ich kann mich noch gut erinnern, wie seit den letzten Jahren versucht wurde Russland in ein schlechtes Licht zu rücken. Es begann unter zu Hilfename von Nicht Regierungsorganisationen der Instrumentalisierung ekelhafter Punk Mädels die sich für keine Sexuellen Schweinereien zu schade waren.

Unsere Systemmedien hatten nichts weiter zu tun dieses treiben hemmungslos aus zu schlachten.
Dass sich Russland unter dessen wirtschaftlich erholt & seine Schulden zurück gezahlt hat wurde natürlich nicht erwähnt.

Aus unseren hinterhältigen Mainstream wurde ein Bild eines rückständigen Landes gezeichnet, dabei wurde vergessen zu erwähnen, das ohne der Luft und Raumfahrttechnik der Föderation die Internationale Raumstation (ISS) nicht weiter betrieben werden konnte.
Ich könnte immer weiter so schreiben, dies würde allerdings den Rahmen dieser Kommentarfunktion sprengen.

Zu guter Letzt möchte ich einen lieben Gruß gen Russland unseren Slawischen Nachbarvolk senden. Ich möchte sie wissen lassen, dass es hier in Deutschland viele Menschen gibt die kein Krieg wollen. Die Opposition wächst.

Leave a Comment