Wie uns und der geneigten Öffentlichkeit Stadtrat Sven Markgraf auf seiner Facebook-Seite vom 14. Dezember 2022 wissen ließ, gab es einen weiteren Erfolg für die Sicherheit der Kinder vor der Grundschule in Zahna, Zitat:

“Hallo, wie bestimmt schon viele mitbekommen haben, steht nun seit einer Weile in der Burgstraße vor unserer Schule, dem Kindergarten und der Bushaltestelle eine Geschwindigkeitsreduzierung.
Diese habe ich bei der Stadt beantragt, nachdem einige Eltern und auch Anwohner mich auf dieses Problem aufmerksam gemacht haben.
Da ich meine Tochter selbst oft genug dort zur Schule gebracht habe, konnte ich dabei die Situation früh am Morgen und des Mittags beobachten und auch die Problematik des Risikos der Busschüler (die vor allem bei schlechtem Wetter zügig die Straße überqueren müssen, um zu ihren Bussen zu gelangen).
Es war wichtig und richtig, hier an dieser Stelle das Gefahrenpotenzial für unsere Kinder zu verringern.
Nachdem mich das Ordnungsamt darüber informierte, dass mein Antrag direkt umgesetzt wird musste dieser nicht mehr offiziell im Stadtrat besprochen werden.
Die nötigen Schilder konnten damit aufgestellt werden, nachdem alle Ämter der Stadt und des Landkreises, so wie der Polizei ihre Zustimmung gegeben hatten.
Ich bedanke mich noch einmal für das entgegengebrachte Vertrauen der Eltern und Anwohner so wie auch unserem Ordnungsamt für die zügige Genehmigung dieses Antrages. Das es dann noch an anderer Stelle etwas länger gedauert hat, ist der Sache geschuldet und nicht den Mitarbeitern der Stadt anzulasten.

Ich wünsche allen eine angenehme Restwoche und einen ruhigen und besinnlichen vierten Advent.”

Eine Aufgabe einer Presse wäre es, dass die Bürger in der Zeitung auch etwas über seine Initiative lesen könnten, allerdings wird eine objektive Berichterstattung in der MZ von Redakteur zu Redakteur recht unterschiedlich gehändelt, wie an den nachfolgenden zwei Beispielen zu erlesen ist.

Das wir vom Kreisverband Wittenberg erst jetzt darüber informieren, ist der ehrenamtlichen Tätigkeit geschuldet. Wer bei der einzigen Opposition im Lande mitmachen möchte, kann sich auch gern bei uns mit Bild – und Textbeiträgen einbringen.

Jagdhunde in Zahna-Elster von der Steuer befreit – und dies hat mit der AfD zu tun!

Der Coswiger Stadtrat, die Umgehungsstraße mit Schloss und die AfD-Presse