Wie angekündigt, fanden heute in Jessen (Elster) und Coswig/Anhalt Spaziergänge statt. Einige kleine Eindrücke gibt es in der Bildstrecke, wobei Coswig das deutlich bessere Wetter erwischt hatte – was der Verteilung der Einwohneranträge und deren Rücklauf aber keinen Abbruch bescherte.

Die Mitteldeutsche Zeitung (MZ) war heute recht schnell und hat beide Spaziergänge zusammengefasst. Werte Redaktion: In Coswig fand bereits der dritte Spaziergang statt (hätte auf unserer Netzseite in Erfahrung gebracht werden können, wenn man schon den Kreisverband im Artikel erwähnt) und die Headline mit Euren typischen “Corona-Gegner” Sprachgebrauch zu titulieren spricht erneut Bände über die Berichterstattung dieser Zeitung!

Ob es nun “etwa 340 Personen” oder knapp 400 Personen in Jessen waren, mag dahingestellt bleiben. Fakt ist, dass selbst die meisten vor Ort wohl nicht mit dieser Anzahl gerechnet haben (außer die Polizei, die mit zahlreichen Fahrzeugen vor Ort war).

Großen Dank deshalb an die Jessener Bürger für einen starken ersten Spaziergang und auch Danke an die Coswiger! Am nächsten Sonntag geht es in beiden Städten weiter – denn die Impfpflicht ist noch lange nicht vom Tisch, siehe Österreich! Weitere Termine, die auch parteiunabhängig organisiert werden, gibt es hier: https://afd-wittenberg.de/termine/.