Gehören Sie zu dem Millionenpublikum der 20.00 Uhr Tagesschau?
Ja? Dann können Sie wirklich froh sein. Sie sind zwar nicht informiert aber wenigstens stimmt dann der Blutdruck und diese Wohlfühlblase um Sie herum kommt nicht zum platzen. Für die 210.- € Zwangsgebühr im Jahr kann man das ja auch schließlich erwarten! Wenn Sie zu diesem Publikum gehören, dann lesen Sie am besten nicht weiter.
Falls doch: Bei Bluthochdruck oder ersten Rissen in Ihrer Blase – sofort Naziiii schreien, eine Regenbogenmütze häkeln und dann noch mal ganz laut “Refugees Welcome” schreien!

Hier ein kleiner unabhängiger Blick in die deutsche Presse der letzten Tage.
Oftmals Lokalblätter und natürlich Themen von “lediglich lokaler” Bedeutung. Es sind natürlich alles “Einzelfälle”. So wie ein jeder einzelner Baum ein Baum ist. Sehr viele Bäume nennen wir dann Wald, aber geschenkt!

MZ WITTENBERG berichtet: „Am Donnerstagabend ereignete sich um 20 Uhr in der Lerchenbergstraße in Wittenberg hinter Kaufland eine Körperverletzung zum Nachteil einer 28-jährigen Frau. Nach ihren Angaben wurde sie von einem unbekannten Täter ins Gesicht geschlagen und dabei leicht verletzt.“ Eine Täterbeschreibung erfolgt nicht.

MZ WITTENBERG berichtet: „Am Donnerstagmittag ist im Berufsschulzentrum Mittelfeld in Wittenberg offenbar ein Streit zwischen einem Lehrer und einem Schüler eskaliert. Wie der Polizei angezeigt wurde, kam es um 12.15 Uhr zu der Bedrohung eines Lehrers. Nach Angaben des 59-jährigen Geschädigten habe ein 18-jähriger Schüler syrischer Herkunft massiv den Unterricht gestört. Trotz mehrmaliger Aufforderung habe er dies nicht unterlassen. In der weiteren Folge soll der Schüler dem Lehrer mit einer Schere gedroht haben. Als der Lehrer daraufhin aus dem Klassenraum flüchtete, soll der Täter einen Tisch nach ihm geworfen haben.“
Die Schulleitung schweigt.

Die BERLINER ZEITUNG am 02. April: „Drei Jugendliche (15, 16 und 17) sollen einen Mann (50) grundlos angegriffen haben, als dieser am Montagabend gegen 18 Uhr aus der Ringbahn am
S-Bahnhof Greifswalder Straße ausstieg. Der 50-jährige Deutsche erlitt sichtbare Schwellungen im Gesicht, lehnte jedoch eine ärztliche Versorgung ab. Zudem wurde seine Brille bei dem Übergriff zerstört. Die 15, 16 und 17 Jahre alten Angreifer afghanischer, syrischer und iranischer Staatsangehörigkeit flüchteten zunächst, konnten aber kurz darauf durch eine Streife der Berliner Polizei festgenommen werden.“

PRESSEPORTAL berichtet am 01.04.: „Die Rosenheimer Bundespolizei hat am Sonntag einen nigerianischen Staatsangehörigen ins Gefängnis gebracht. Er war ohne Fahrschein in einem Regionalzug von München nach Rosenheim unterwegs. Von der Zugbegleiterin bei seiner Schwarzfahrt ertappt, zeigte der 33-Jährige kein Verständnis. Stattdessen drohte er, ihr das Leben zu nehmen und verfolgte die eingeschüchterte Frau.
Bei der Fahrscheinkontrolle in den frühen Abendstunden konnte der Nigerianer der Zugbegleiterin kein gültiges Ticket vorlegen. Daraufhin stellte ihm die Mitarbeiterin der Bahn eine Fahrpreisnacherhebung aus. Das erzürnte den Afrikaner offenbar so sehr, dass er aufsprang und ihr drohte, sie zu schlagen. Während die 25-Jährige versuchte, sich vor dem aggressiven Fahrgast in Sicherheit zu bringen, stellte der Mann ihr nach und rief: „I will kill you!“

POLITSTUBE.com berichtet: „Am 31.03.2019 gegen 03:58 Uhr befanden sich zwei männliche Personen im Alter von 22 und 19 Jahren auf dem Nachhauseweg von einer Feierlichkeit in der Innenstadt von Andernach, als diese in der Salierstraße von drei Männern angesprochen und aufgefordert wurden, ihre Geldbörsen auszuhändigen. Als die beiden Männer der Aufforderung nicht nachkamen und mit der Bitte, sie in Ruhe zu lassen, weitergingen, wurden diese an der Kreuzung Ludwigstraße/Karolingerstraße unvermittelt von den drei Tätern mittels Schlägen und Fußtritten attackiert. Als beide Männer zu Boden gingen, nahmen die Täter das Handy eines der beiden Männer an sich und flüchteten in Richtung der Straße „Am Stadtgraben“. Die Personen hatten südländisches Aussehen und sprachen gebrochen deutsch.“

BILD berichtet am 31.03.: „Wegen seiner Herrenhandtasche wurde Rentner Wilfried S. (75) zum Opfer. In der Hoffnung auf leichte Beute riss ihn ein brutaler Räuber zu Boden. Beim Ringen um die Tasche wurde der Senior so schwer verletzt, dass er wohl für lange Zeit im Krankenhaus bleiben muss. Schwacher Trost für Wilfried S.: Der Täter wurde gefasst.” (Der Täter ist Georgier)

Der EXPRESS aus dem bunten Köln meldet ebenso am 31.03: „Mit drastischen Aussagen präsentierte sich am Montag ein angeblicher Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) vor dem Kölner Landgericht. Mohamed J. (31) ist des versuchten Totschlags beschuldigt. Er hatte in Humboldt-Gremberg einen Bekannten mit einem Klappmesser attackiert.
Angeklagter vorm Kölner Landgericht: „Ich bin IS-Kämpfer“.
„Wenn ich zurückdenke, dann hätte ich ihm lieber die Kehle durchgeschnitten und den Kopf mitgenommen“, sagte der Angeklagte über den Vorfall auf der Taunusstraße im vergangenen Oktober. „Ich bin IS-Kämpfer und akzeptiere das Sharia-Gesetz“, meinte der Tunesier.
Den Anlass für die blutige Auseinandersetzung auf offener Straße soll ein Facebook-Posting des Angeklagten sein. Dort habe er den IS verherrlicht und gleichzeitig auch das Opfer mit der Terrorgruppierung in Verbindung gebracht. Darüber soll der sich geärgert haben.“

Die Liste solcher Pressemeldungen nur aus den letzten Tagen ist leider unendlich lang und könnte hier viele Seiten füllen. Und ja, wir sehen einen Zusammenhang. Hier sind wir dann wieder bei den Bäumen und dem Wald. Die Ursache, dass der Wald hier so gut gedeiht, sind: Illegale Migration, Grenzöffnung und Kuscheljustiz. Vor allem aber haben wir das den folgenden Parteien zu verdanken: CDU, SPD, Linke und den Grünen.

WER DAS ÄNDERN WILL WÄHLT AM 26.MAI AfD!
FÜR WITTENBERG, DEUTSCHLAND und EUROPA!

Wer tatsächlich wissen möchte, was in unserem Land so an weiteren Wäldern wächst, kann sich z.B. unter den folgenden Links informieren. Aber Vorsicht – es könnte für den einen oder anderen zum Schock führen:
http://www.generalbundesanwalt.de/de/aktuell.php
http://www.politikversagen.net
http://www.ehrenmord.de

Leave a Comment