Nachdem die Erste, Zweite oder wievielte Werbekampagne auch immer vorbei zu sein scheint, begrüßt uns in Jessen erneut ein Banner mit Sepp Müller.

Herzlich Willkommen in der #Heimat“ kann allerdings nur als pure Heuchelei und Verdummung der Wähler auf dem Lande gedeutet werden. Warum? In der Provinz wirbt Sepp Müller mit dem Heimatbegriff, während er in Berlin die grenzenlose Öffnung für jeden Eindringling forciert und der gottgleichen Kanzlerdarstellerin die Stiefel leckt.

Ja, verehrte Leser, das ist die krasse Wirklichkeit im fernen Berlin! Hat nur noch keiner im ländlichen Raum bemerkt, weil man lieber Oma´s Liebling glaubt und seit gefühlten hundert Jahren CDU wählt. Durch die allumfassende Medienpräsenz der öffentlich rechtlichen und „unabhängigen“ Partei- und Konzernmedien aber auch durch das Leib- und Magenblatt der CDU im Landkreis Wittenberg (man nennt sich: „Einzige unabhängige und zugleich konzernfreie Wochenzeitung …“) wird die Bevölkerung für dumm verkauft. Solange es der AfD aber nicht gelingt, ihre Themen mit der Verteilung von gedruckten Medien regelmäßig an Haus- und Hoftor unterzubringen, wird sich daran leider nicht viel ändern. Facebook und Internet sind zwar aktuell, jedoch werden diese Medien Opa und Oma nicht überzeugen können, weil diese Bevölkerungsgruppe solche nicht nutzt bzw. auf dem Lande wegen fehlender Netzabdeckung nicht nutzen kann.

Dass aber genau auch ein Sepp Müller dafür steht, dass zum Beispiel Opa und Oma für ihr Erspartes keine Zinsen mehr bekommen, weil die CDU zum x-ten Male Griechenland mit deutschen Steuergeldern rettet, dass die Lebenshaltungskosten durch die weiter ausufernde Grüne Ideologie mit der Verspargelung der Landschaft (inkl. Bodenversiegelung durch die viele Meter in den Erdboden reichenden Betonfundamente) sich im Strompreis niederschlagen und die Krankenkassenkosten durch den massiven Zuzug von „Fachkräften“ in die Höhe steigen – genau das bekommen Opa und Oma dank der täglichen Gehirnwäsche in Fernsehen, Funk und Print nicht mit!

Wenn der schneidige Jungstar während den Parlamentsferien auf vielen Plakaten im Landkreis Wittenberg zu sehen war (und ist), machen die Abgeordneten der AfD ihre Arbeit – egal ob im Landtag oder im Bundestag! Während die Suchfunktion auf Bundestag.de (Pfad: Dokumente/Drucksachen) von Sepp Müller drei (3) beachtenswerte Drucksachen aufweist (von denen zwei Dokumente vor seiner Zeit im Bundestag zu finden sind!), kommt Andreas Mrosek auf immerhin fünfundsechzig (65). Unter den aufgeführten Links kann dies alles abgerufen und überprüft werden. Auf den eigenen Seiten beider MdB´s finden sich noch weitere Informationen, die wir der Vollständigkeit mit aufgenommen haben (Datenabruf aller Seiten: 10. August 2018, 18.10 Uhr).

Andreas Mrosek liegt die Heimat tatsächlich am Herzen. Sepp Müller – der Heuchler vor dem Herrn (obwohl man auch bei der CDU schon längst dieses Wort gegen Allah austauschen kann) – dient sich diesen Begriff nur an.

Für die Bürgerschaft, für unsere Heimat, für Deutschland und ein Europa der Vaterländer (anstatt der Brüsseler EUdSSR Diktatur)!

Dafür steht die AfD – für was stehen Sie?

https://www.andreas-mrosek-bundestag.de/arbeit-im-bundestag

https://www.bundestag.de/service/suche?suchbegriff=Andreas+Mrosek

https://www.sepp-müller.de/arbeit-in-berlin/

https://www.bundestag.de/service/suche?suchbegriff=Sepp+M%C3%BCller

Leave a Comment