Ein Kommentar unseres Stadtrates Dirk Hoffmann vom 25. Mai zum Artikel der Mitteldeutschen Zeitung:

Stadtrat Wittenberg: Durch die MZ wurde ich heute informiert, daß wegen Vetternwirtschaft im Rathaus ermittelt wird.

Besonders bemerkenswert finde ich folgende Aussage im Artikel:
“Man habe den Stadtrat doch bereits über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt, …” Diese Aussage ist falsch! Ich wurde von niemandem informiert. Der OB korrigiert später diese Aussage dahingehend, daß er lediglich die Fraktionschefs informierte. Was er verschweigt ist sein Hinweis, daß diese darüber nicht reden sollen. Wozu informiert er diese, wenn sie darüber nicht sprechen sollen? Es ist doch absehbar, daß alles irgendwann an Licht kommt.

Wahrheit und Klarheit im Geschäft sollte die Grundlage der Arbeit sein. Ebenso Mut zur Wahrheit.

Von der Stadtverwaltung und vom OB erwarte ich umfassende Informationen. Ebenso, daß dieser Vorgang schonungslos aufgeklärt wird.

https://www.mz-web.de/wittenberg/vetternwirtschaft-in-wittenberg–staatsanwalt-ermittelt-im-rathaus-30515830

Leave a Comment