Kleine Impressionen von der heutigen Kundgebung der AfD in Halle, zu der gut 300 Teilnehmer zusammengefunden hatten (außerhalb der Absperrungen standen vielleicht noch an die 50 Personen).
Allerdings erst, nachdem das von der AfD angerufene Verwaltungsgericht die Beschränkung der Versammlungsbehörde von 200 aufgehoben und auf 300 Teilnehmer erweitert hatte. Im Ticker der MZ war dieser Erfolg zwar keine Meldung mehr wert, aber es gibt ja noch andere Meldungen davor.

Warum allerdings auch die Redner einen Mund-Nasen-Schutz tragen mussten und der Abstand mehrmals bemängelt wurde, bleibt wohl das Geheimnis der Versammlungsbehörde. Bei den Gegenprotesten der alimentierten Antifanten hat man vor allem großzügig über das Abstandsgebot hinweggesehen. Manche sind eben doch gleicher …