Die #AfD fordert, die deutschen Grenzen umgehend zu schließen. Schengen ist gescheitert, die Sicherheit der Bürger muss nun endlich vor die Interessen der EU gestellt werden. Statt Volksfeste mit Zäunen zu sichern, sind die Grenzen endlich zu schützen!

Als man 2015 anlässlich des damaligen G7-Gipfels vorübergehend die Grenzen kontrollierte, registrierte man mehr als 10.000 Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz. Was folgte, war die ungebremste Masseneinwanderung über die Balkanroute. 2017 fanden abermals Grenzkontrollen statt, dieses Mal im Rahmen des G20-Gipfels. Erneut wurden 10.671 Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz bzw. illegale Einreisen registriert.

Aus Polizeikreisen lautet es, die CDU wolle diese erschreckende Zahl nicht öffentlich debattiert sehen. Deshalb soll Innenminister Thomas de Maizière angewiesen haben, den Bericht nicht zu veröffentlichen. Die Bürger sollen uninformiert bleiben, damit das Kartenhaus von den angeblich nicht durchführbaren Grenzkontrollen nicht in sich zusammenfällt.

Die #AfD fordert, die deutschen Grenzen umgehend zu schließen. Schengen ist gescheitert, die Sicherheit der Bürger muss nun endlich vor die Interessen der EU gestellt werden. Statt Volksfeste mit Zäunen zu sichern, sind die Grenzen endlich zu schützen!

Unsere Positionen hierzu finden Sie hier:
https://www.afd.de/aussenpolitik_sicherheit/

Die CDU will nicht, dass Sie diese Zahlen kennen:
https://www.waz.de/…/bundespolizei-berichtet-ueber-tausende…

Archiv-Link zu den G7-Grenzkontrollen:
https://www.faz.net/…/bei-grenzkontrollen-zu-g7-gipfel-illeg…

Leave a Comment