Halbe, am 05. Mai 2022 – Blick über die Landesgrenze

6. Mai 2022

Für die Nichtnutzer unserer Facebook-Seite seit hiermit auf den Beitrag zu Halbe verwiesen – der für die Netzseite mit weiteren Informationen ergänzt und hiermit der geneigten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt wird. Der AfD-Kreisverband Wittenberg war durch den Verfasser dieser Zeilen vertreten. Die Rechte von Bildaufnahmen und Text liegen, sofern nicht anders bezeichnet, ausschließlich beim Verfasser.…


weiterlesen →

Pressemitteilung zum Einwohnerantrag

1. Mai 2022

Über einen Einwohnerantrag gegen den Vollzug des Infektionsschutzgesetzes beriet der Kreistag in seiner Sitzung am 25.04.2022.
Weit über 2000 Bürger hatten einen Antrag an den Kreistag gestellt, welcher das Ziel hat, eine Überlastung des Gesundheitswesens zu verhindern, indem ungeimpftem Gesundheitspersonal weiterhin ermöglicht wird, ihrer Arbeit nachzugehen.

Die Tatsache, dass dieser Punkt als letzter in der Tagesordnung besprochen wurde, spricht Bände über die Bedeutung, die die Kreisverwaltung diesem Antrag beizumessen scheint.…


weiterlesen →

“Corona-Protest in Wittenberg radikalisiert sich” – soweit die Erzählung der MZ

19. April 2022

Wieder ganz typisch für die Mitteldeutsche Zeitung hat Marcel Duclaud im Artikel vom 19.04.2022 ganze “Informationsarbeit” für die Bürger und Leser dieser Zeitung geleistet. 

Bild und Überschrift dieses Artikels können unterschiedlicher zum Text nicht sein, Framing auf aller höchsten Niveau! Dazu muss natürlich wieder das Projekt “gegenPart- Mobiles Beratungsteam gegen Rechtsextremismus in Anhalt” herhalten, nur gibts im Text wenig bis nichts von den Wittenberger Coronaprotesten zu berichten. Dümmer…


weiterlesen →

Ein Gas-Stopp wäre nicht nur für Berlin, sondern auch für Wittenberg mehr als fatal

15. April 2022

Der frühere Umweltsenator von Hamburg (Fritz Vahrenholt, SPD!) schrieb im Portal “kaltesonne.de” am 11. April Folgendes:

Braunkohle, Kernenergie und Schiefergas sind die gutmütigen großen Elefanten, die im Raum stehen, die aber von Robert Habeck, Christian Lindner und Olaf Scholz übersehen werden. Diese Elefanten gehören uns. Das wäre Energie-Souveränität. Das ist allemal besser als ein Weg des “Energie-Patriotismus” (Robert Habeck), ein Begriff, der nur notdürftig kaschiert, dass dieser Weg in Richtung 100 Prozent Erneuerbare Energien die deutsche Landschaft und die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands zerstört.


weiterlesen →

Kunst oder Hetze?

12. April 2022

Anfragen und Denkanstöße zu den antirussischen Darstellungen in einem Wittenberger Schaufenster

Wenn auch der Artikel der Mitteldeutschen Zeitung (MZ) vom 01.04.2022 von Irina Steinmann als Kommentar gekennzeichnet ist, verkennt sie ihren eigentlichen Auftrag: Neutral und unvoreingenommen über die Stadtratssitzung zu berichten und alle Fraktionen in ausreichender Form zu Wort kommen zu lassen.…


weiterlesen →

Verwaltungsgericht Cottbus stoppt den Tagebau Jänschwalde – und nun?

10. April 2022

Wie die Preußische Allgemeine Zeitung in ihrer Ausgabe Nr. 13 vom 1. April 2022 informierte, hat das Verwaltungsgericht Cottbus den Tagebau Jänschwalde gestoppt. Damit ist die “Erlaubnis zum Braunkohleabbau nur noch bis zum 15. Mai” gesichert – und die Versorgung des Kraftwerks aktuell aus dem Tagebau vor Ort damit ungeklärt.

Die Klage von zwei Umweltverbänden per Eilantrag hat es möglich gemacht, darunter neben der Grünen Liga auch wieder der Abzockverein Deutsche Umwelthilfe.…


weiterlesen →

Wittenberg, das Tauentziendenkmal und die AfD – ein Kommentar

8. April 2022

Der Gedenkstein ist wieder da – Jubel würde wohl mancher Wittenberger ausrufen, sofern denn die Geschichtskenntnisse an die Befreiung Wittenbergs im Jahre 1814 noch einigermaßen vorhanden sind.

Dank eines doch recht ausführlichen Artikels von Irina Steinmann vom 07.04.2022 wird dieses Denkmal wieder in das Licht der Öffentlichkeit gerückt – und auch hoffentlich unbeschadet die Wirrungen mancher Zeitgenossen überstehen.…


weiterlesen →

“Urbanes Gebiet Piesteritz” – unsere Position im Stadtrat

7. April 2022

In der Mitteldeutschen Zeitung (MZ) wurde mit den Ausgaben vom 28.03.2022 und 01.04.2022 von Irina Steinmann unter anderem über die “Ausweisung eines “Urbanes Gebiets” östlich der Industrieanlagen von Piesteritz” informiert. 

Im zweiten Artikel wurde ausgiebiger berichtet und fast alle Befürworter als auch Gegner dieser Ausweisung als Mischgebiet von Wohnen und Gewerbe konnten ihre Beweggründe nennen.…


weiterlesen →